Kinderzahnheilkunde Prävention

Kinderzahnheilkunde

In der Zeit des aktiven Wachstums sind die Kinderzähne noch unreif und sehr anfällig für Karies. Entzündungsprozesse entwickeln sich schneller im Vergleich zu Erwachsenen. Dies kann zur vorzeitigen Entfernung der Milchzähne führen.

Deswegen ist es sehr wichtig, ab dem ersten Lebensjahr, Präventionsmaßnahmen in der Zahnarztpraxis durchzuführen. Je nach Alter und Kariesrisiko wird das individuelle Prophylaxeprogramm erstellt:

  • Kariesrisikoprotokoll
  • Ernährungsberatung
  • Mundhygieneinstruktion
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Fluoridierung
  • Fissurenversiegelung

Wenn eine Behandlung notwendig ist, wird sie schmerzfrei und in Form eines Spiels durchgeführt. Mit kleinen Patienten, die unangenehme Erfahrungen im Zahnarztstuhl erlebt haben, führen wir Desensibilisierungsgespräche.

Behandlungsspektrum

  • Füllungen. Wir verwenden kein Amalgam. Als Füllmaterial wird entweder Kunststoff oder Glasionomerzement verwendet.
  • Pulpotomie. Bei Schmerzen wird der Milchzahn mit einem speziellen Medikament gefüllt.
  • Kinderkronen bei starkem Zahnsubstanzverlust.
  • Platzhalter und Kinderprothesen, wenn einige Milchzähne schon entfernt sind.
  • Zahnentfernung.

Vor der Betäubungsspritze wird ein Gel aufgetragen, damit Ihr Kind den Einstich nicht spürt. In Einzelfällen wird eine komplette Sanierung unter Vollnarkose durchgeführt. Ihr Kind wird keine Angst vorm Zahnarzt haben, wenn es Zahnschmerzen nicht kennt.

Ihre Zahnärztin: Vera Seitschenko

Ihre Zahnärztin: Vera Seitschenko

geboren in 1977 (Stadt Odessa, Ukraine). Staatsexamen in 2000 (Odessaer Medizinische Universität, Ukraine). Appobation: 2006 in Düsseldorf. Praxisgründung: 2013. Schwerpunkte: - Prothetik - Parodontologie - Endodontie - Kinderzahnheilkunde Weiter zur Arztbeschrebung